Sardinien Segelreise

 

Sardinien, die Karibik Italiens


Für viele die schönste Insel des Mittelmeeres und sie scheinen damit nicht falsch zu liegen. Wir starten unseren Segeltörn im Nordosten Sardiniens. Olbia ist der Flughafen, der am günstigsten gelegen ist. Unweit des Flughafens gibt es die Marina Olbia, von der aus wir unseren Segeltörn  starten.  Sollte Wind und Welle dagegen sein, werden wir von einer anderen Marina lossegeln. Das wird dann aber rechtzeitig kommuniziert. 

Eines der Juwelen der Schöpfung sind die La Maddalenen und der Costa Smeralda.  Spricht man von Sardinien hat man als Segler und Urlauber die La Maddalenen vor Augen. Türkisfarbene Buchten, kristallklares Wasser, Sandstrände und jede Art von Infrastruktur. Hier bleiben keine Wünsche offen. Ein Segelrevier der Superlative. Alles was Rang und Namen hat gibt sich hier ein Stelldichein.

Tavalora, der Golf von Aranci, die Inseln Caprera, Maddalena, Spargi, all das werden wir entdecken. Es gibt genügend Ankerbuchten und Marinas,  um jeden Wunsch und jede Vorstellung zu erfüllen.


Wenn der Wind es zulässt bietet sich ein Abstecher nach Korsika an. Die Straße von Bonifacio (eine Meerenge) ist berühmt und berüchtigt, sie ist ein Katzensprung entfernt, hat es aber in sich. Ein Blick auf die Wetterkarte ist sehr ratsam. Durch den Düseneffekt verstärkt sich der Wind um 10 Knoten, ca. 2 Beaufort, sodaß man mit mehr Wind und mehr Dünung rechnen muß .  Am Ende wird man belohnt. Der Ort Bonifacio ist einzigartig. Wir gelangen zu ihm  durch einen langen fjordähnlichen Kanal, dessen Wände links und rechts des Ufers, steil nach oben ragen.


Verfügbare Törns

EnglishGermanSpanish