Segeltörn Kanarische Inseln

Segeltörns auf den Kanarischen Inseln

Wenn der Winter mal wieder zu lang, die Tage zu kurz, alles viel zu grau und die Zeit zwischen zwei Segeltörns endlos erscheint……

Kommt mit uns zum Segeln auf die Kanaren! Ein relativ kurzer Anflug und schon seid Ihr auf den sonnenverwöhnten Kanarischen Inseln. Egal zu welcher Jahreszeit, wir haben ganz sicher immer Sonne, fast immer Wind und immer viel Spaß. Die Kanaren sind ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Segelrevier, ideal für einen Segelurlaub im Winter. Hier erwarten Euch viel Sonnenschein und milde Temperaturen um die 20 Grad. Man muss nicht der große Segelcrack sein, auch als absoluter Segel-Anfänger seid Ihr herzlich willkommen. Spaß am Segeln, an Wind und Welle solltet Ihr für dieses tolle Segelgebiet mitten im Atlantik schon mitbringen.

Der beständige Wind und die verschiedenartigen Inseln bieten Euch ein unvergessliches Segelerlebnis: Kristallklares tiefblaues Wasser, Wale und Delphine, eindrucksvolle Steilküsten und Vulkane. Die lange, meist sanfte Atlantikwelle hat ihren besonderen Reiz. Dank der meist guten Windverhältnisse können wir viel Strecke zurücklegen. Und wenn der Wind mal nachlässt gehen wir bei 22 Grad Wassertemperatur direkt vom Boot aus im Atlantik zum Baden. Das ist Segelurlaub vom Feinsten!

Besonders für Seglerinnen und Segler, die schon Erfahrung mitbringen, ist ein Segelurlaub auf den Kanaren spannend und abwechslungsreich.

Jede kanarische Insel hat ihren eigenen Charme. Unsere Segeltörns unternehmen wir meist in dem Revier der westlichen fünf Inseln. Unsere Hauptziele sind Gran Canaria mit dem wunderschönen Hafen von Puerto de Mogan, Teneriffa mit dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens, dessen weißer Gipfel uns die ganze Zeit begleitet und La Gomera, von wo aus Kolumbus nach Amerika aufbrach. Ein tolles Segelrevier, das viele einladende Häfen und Küstenregionen bietet. Von Teneriffa aus ist La Gomera in wenigen Stunden erreicht und auch Gran Canaria liegt nur einen Tagestörn entfernt. Mit La Palma oder El Hierro können weitere beeindruckende Inseln erkundet und die Segelrouten variiert werden.

Wolltest Du schon immer mal Wale und Delfine satt sehen? Bei unseren Segeltörns zwischen den kanarischen Inseln kommst Du auf Deine Kosten.

Die Abende werden wir in gepflegten Marinas mit dem entsprechenden Annehmlichkeiten verbringen. Oder wollt Ihr lieber eine Nacht durchsegeln? Sternenhimmel auf einem Segelschiff mitten auf dem Atlantik – kein Problem, alles ist möglich. Nach Bedarf können wir auch mal einen kompletten Tag mit einem Landausflug verbringen.

Segeln auf den Kanaren, das ist Segelspaß pur. Hängt vor oder nach eurer Segelreise noch ein paar Tage dran und erkundet eine der Inseln – wir haben tolle Tipps für euch. Egal ob Sightseeing, wandern, baden, kiten, golfen oder biken, die Inseln sind abwechslungsreich und bieten viel. Auf allen Inseln könnt Ihr für wenig Geld einen Leihwagen mieten. Gerne helfen wir euch weiter.

Also, zeigt dem Alltag die lange Nase und kommt mit uns zum Segeln auf die Kanaren.

Teneriffa

Auf Teneriffa könnt ihr einen Ausflug durch die phantastische Mascaschlucht machen oder den Gipfelrundweg durch das bewaldete Anegadagebirge. Wie wäre es mit einer Fahrt hinauf zum Teide–.mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens – ein unvergessliches Erlebnis. Oder Ihr genießt das Sonnenbad am schönen Strand Teresitas nördlich von Santa Cruz. Kulinarisch könnt ihr Euch in dem Restaurant der Fischereikooperative verwöhnen lassen!

Gran Canaria

Einen Besuch der Dünen von Mas Palomas solltet Ihr Euch hier nicht entgehen lassen. Die Dünen sind eine einzigartige Mischung aus Wüste und Oase im Süden der Insel. Sie werden permanent vom Wind geformt, so dass sich die Landschaft täglich verändert. Oder Ihr besucht den Nationalpark Rural del Nublo im Westen der Insel. Gesteinsformationen wie  der „Frosch“ oder der „Mönch“ gelten als Wahrzeichen der Insel. Eine tolle Aussicht habt Ihr vom Pico de las Nieves auf 1949 Metern Höhe. Von hier aus könnt Ihr den Vulkan Teide auf Teneriffa sehen.

La Gomera

La Gomera fasziniert als zweitkleinste kanarische Insel mit wildromantischen Landschaften inklusive eines Regenwalds in der Inselmitte. In San Sebastian lohnt es sich einen Hafentag einzulegen und mit einem Mietwagen die Insel zu erkunden. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall Valle Gran Rey, eine ehemalige Aussteigerkolonie mit bunten Häuser und entspannten Menschen. Hier lässt es sich herrlich entspannen. Im Lokal der hiesigen Fischerkooperative könnt Ihr Euch mit frischem Fisch verwöhnen lassen.

La Palma

Auf La Palma könnt Ihr einen Ausflug zum Mirador del Roque de los Muchachos machen.  Der Aussichtspunkt auf dem Gipfel der Insel ist einer der besten Orte weltweit für die Beobachtung der Sterne. Es erwartet Euch die beeindruckende Landschaft der Caldera de Taburiente, einem gigantischen Vulkankessel mit 1.500 Metern Tiefe, der von Wäldern und bizzaren Felsformationen bedeckt ist. Oder Ihr besucht an der Südspitze La Palmas den Teneguia, den jüngsten Vulkan der Insel.   Er entstand bei einem Vulkanausbruch im Jahr 1971.

El Hierro

Die kleinste der Kanareninsel, dafür aber vielleicht die Interessanteste. Märchenhafte Pinienwälder, pittoreske Lavafelder und saftiggrüne Wiesen wechseln einander ab. Einen Besuch wert sind auf jeden Fall die natürlichen Felsenpools von Charco Azul. Dort könnt Ihr, geschützt von der gewaltigen Brandung der Nordküste, in von der Natur erschaffenen Swimmingpools baden. Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum westlichsten Leuchtturm der alten Welt mit dem Monument des ehemaligen Nullmeridians (zwischen 1634 und 1883 verlief er durch El Hierro).

Schwerwettertraining Kanarische Inseln

Es ist laut, die Schoten knallen, die Segel killen, Wasser und Gischt kommt über, die Yacht stampft in der Welle, treibt ab. Lautes Durcheinander, Hektik an Bord. Endlich ist sie am Bootshaken, wir haben sie, gut dass sie eine Schwimmweste trägt. Sie ist zu schwach, um mitzuhelfen. Holt sie an Bord! Schnell! Aber wie?

Ein Thema bei unserem Schwerwettertraining. Wir fahren raus, zeigen Euch Techniken zur Bergung von Personen. Erste Hilfe, was ist zu tun?

Üben das Reffen, die Segelführung, Wenden und Halsen bei Starkwind. Gerade dann, wenn sich die Wetter- und Windbedingungen ändern, und das kann schnell passieren, in fast jedem Segelrevier, solltest Du durchgreifend und sicher handeln können. Nach unserem Training wirst Du solche Situationen zukünftig souveräner meistern.

Location

Verfügbare Törns

2018

Dezember

15.12.2018Segeltörn Kanarische Inseln
625.00 € | Verfügbarkeit: | Bilder
22.12.2018Segeltörn Kanarische Inseln
640.00 € | Verfügbarkeit: | Bilder
29.12.2018Segeltörn Kanarische Inseln
650.00 € | Verfügbarkeit: | Bilder